TRAIN Academy

Skills development institution for translational research

[Translate to English:]

In der TRAIN Academy bündeln Expertinnen und Experten der zehn TRAIN Einrichtungen und externe Partner ihr Know How für Weiterbildungsangebote im Bereich der translationalen Forschung. Ziel der TRAIN Academy ist es, die Ausbildungsqualität des wissenschaftlichen Mittelbaus zu stärken.

Das zentrale Weiterbildungselement in der TRAIN Academy ist derzeit das Curriculum "Translationale Forschung und Medizin: Von der Idee zum Produkt". Das Weiterbildungsangebot der TRAIN Academy wird sukzessive durch Aufbaukurse für translational arbeitende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erweitert und zusätzliche Weiterbildungselemente werden entwickelt - etwa im Bereich der Omics Technologien und der Bioinformatik. Diese auf frühe Karrierestufen - vor allem Postdoktorandinnen und -doktoranden - ausgerichteten Weiterbildungsangebote sind in der Region einzigartig. Sie fördern nicht nur die Karrierechancen der Teilnehmer, sondern auch die intensive Vernetzung von Expertinnen und Experten in frühen Karrierestadien im Forschungsland Niedersachsen.

[Translate to English:]

Das Curriculum "Translationale Forschung und Medizin" ist von der Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA) zertifiziert.

Die Ziele der Zertifizierung der TRAIN-Academy sind im Besonderen:

  • Qualitätskontrolle und Sicherung des akademischen Niveaus der Lehrinhalte
  • Prüfung der zu vermittelnden Inhalte und Kompetenzen gemäß dem „European Qualification Framework (EQR 8)“
  • Anrechenbarkeit und Vergleichbarkeit von Lehrinhalten / Modulen (auch international)
  • Herstellung von Transparenz für Organisationsexterne

Die Kriterien der Zertifizierung leiten sich unter anderem von den aktuell gültigen Akkreditierungsvorgaben im Bereich der Programmakkreditierung an Hochschulen ab (siehe aktuelle Vorgaben des Akkreditierungsrates; www.akkreditierungsrat.de). Damit soll bei den Anforderungen die größtmögliche Vergleichbarkeit zu Akkreditierungsverfahren für Hochschulstudiengänge geschaffen werden. Zur Interpretation und Bewertung der Umsetzung der genannten Kriterien werden unter anderem folgende Dokumente herangezogen:

  • Deskriptoren des Europäischen Qualifikationsrahmens für Lebenslanges Lernen (EQR; 2008)
  • Qualifikationsrahmen für Deutsche Hochschulabschlüsse (21.04.2005)
  • Deutscher Qualifikationsrahmen für Lebenslanges Lernen (DQR; 2011) sowie
  • Abschnitt 2 der Regeln des Akkreditierungsrates für die Akkreditierung von Studiengängen und für die Systemakkreditierung (in Teilen) (Drs. AR 20/2013)

Das Begutachtungsverfahren wird gemäß den Standards and Guidelines for Quality Assurance in the European Higher Education Area (ESG) durchgeführt. Damit entspricht das Verfahren den Vorgaben der „European Association for Quality Assurance in Higher Education“ (ENQA). Die ZEvA war im Jahr 2000 Gründungsmitglied von ENQA und ist weiterhin „full member“.

Um zu gewährleisten, dass die Kriterien der Zertifizierung langfristig erfüllt werden und das Curriculum im Sinne der Zertifizierung weiter entwickelt wird, werden regelmäßige Evaluationen durchgeführt:

Vor Beginn des Curriculums wurde eine Befragung durchgeführt, die die Vorkenntnisse und Erwartungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an das Programm abfragt. Nach einem Jahr wird erneut eine Befragung durchgeführt, um zu überprüfen, ob die Erwartungen und Ziele der Teilnehmer erfüllt werden und um gegebenenfalls an den Lehrinhalten und Formaten der Akademie Veränderungen vorzunehmen. Die Abschlussbefragung wird ein Jahr nach Beendigung der Weiterbildung durchgeführt. Ziel der Befragung ist die Überprüfung der Lehrinhalte, von Vernetzungsaktivitäten und von Karriereoptionen in der translationalen Community. Weiterhin wird am Ende jeder Lehrveranstaltung der Akademie eine klassische Evaluation der Lehre vorgenommen. Die Auswertungen werden pro Modul zusammengefasst und von der Lenkungsgruppe gesichtet und ausgewertet, um gegebenenfalls Anpassungen im Curriculum vorzunehmen.

Contact

Maria Gottschow
TRAIN Academy management

phone:
++49 (0) 511 220027 112

write an E-Mail

Christiane Bock von Wülfingen
Conception and educational management

phone:
++49 (0) 511 532 7344

write an E-Mail


The TRAIN Academy is supportet by: