de | en

Ansprechpartnerin

Dr. Jo Schilling
TRAIN Kommunikation

Telefon:
0511 220027 114

E-Mail verfassen

Neuer Behandlungsansatz für Hepatitis E Infektionen bei Schwangeren

Hepatitis E Virus-Infektionen verlaufen in den meisten Fällen unauffällig und gelten unter Medizinern als unterschätzte Krankheit. Die Zahl der weltweiten Infektionen wird auf 20 Millionen Infizierte pro Jahr geschätzt. In unseren Breiten werden vorrangig Menschen mit geschwächter Immunabwehr krank. In Asien und Afrika ist jedoch ein anderer Genotyp verbreitet, der eine ernste Bedrohung für eine ganz besondere Bevölkerungsgruppe ist: Schwangere. Eine von vier Schwangeren stirbt dort in Folge einer Hepatitis E Infektion. Wissenschaftler des TWINCORE haben nun untersucht, worin die Unterschiede der regionalen Hepatitis E Typen liegen, um Behandlungsansätze gegen diese für Schwangere hochgefährliche Variante zu erforschen. Mit ihren Untersuchungen haben sie zunächst ein Zellmodell entwickelt, mit dem sie Wirkstoffe auf ihre Eignung als Hepatitis E Medikament testen können. Das Projekt wurde vom Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) gefördert.

Weiterlesen

Die TRAIN Akademie verabschiedet ihre ersten Absolventen

Am 26. Oktober schlossen die ersten Absolvierenden der TRAIN Akademie ihre berufsbegleitende Weiterbildung ab: Prof. Christopher Baum und der wissenschaftliche Geschäftsführer des HZI, Prof. Dirk Heinz, überreichten acht Absolvierenden in einem fröhlichen Festakt ihre Zertifikate.

Weiterlesen